Mehr

2030-Watch

2030-Watch überwacht und visualisiert die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Deutschland. Die Sustainable Development Goals (SDGs) wurden im September 2015 von den Vereinten Nationen (UN) verabschiedet und sollen bis 2030 erreicht werden. Alle UN-Mitgliedsstaaten haben sich verpflichtet diese 17 Ziele und 169 Unterziele umzusetzen. Sie sollen zum Beispiel die Armut abschaffen, bestehende Ungleichheiten in und unter den Ländern beseitigen und greifen Themen auf, die uns alle angehen, wie den Klimawandel. 2030-Watch nutzt vor allem Daten von OECD, Weltbank und anderen internationalen Organisationen und entwickelt Vorschläge zur Operationalisierung schwieriger Ziele wie „fairer Handel“. Das Projektbudget für 2015 ist 55.620 Euro. 73% des Budgets werden vom BMZ getragen. Die übrigen Finanzgeber sind Welthungerhilfe (9%), Brot für die Welt /EED (9%) und Terre des Hommes (7%). Der Rest (weniger als 1%) sind Eigenmittel.

Ansprechpartner/innen

Claudia Schwegmann
Claudia Schwegmann
Projektleitung

Mehr Informationen

http://2030-watch.de
okfde/2030-watch.de