Das OK Lab Hamburg lädt am 03. März zusammen mit der Open Knowledge Foundation und der Körber-Stiftung zum Forum Offene Stadt, um digitale Lösungen für mehr Teilhabe in der Stadt des 21. Jahrhunderts vorzustellen. Eingeladen sind sowohl interessierte Bürgerinnen, welche diese Anwendungen nutzen können, als auch Mitarbeiter aus den Verwaltungen deren Offene Daten dafür genutzt werden.



Was ist das “FORUM Offene Stadt”?


Ein eintägiges Forum mit Showroom-Charakter. Unterhaltsame 15 Minuten Talks im KörberForum in Hamburg begleiten durch den Tag. Mit dem Forum wollen wir offene digitale Praxisbeispiele unter dem Leitbegriff der Offenen Stadt präsentieren. Dazu möchten wir diskutieren, wie wir unsere Stadt gemeinsam gestalten können. Wir von Code for Hamburg haben unsere Freunde mit ihren Projekten aus den Bereichen Stadtplanung und -entwicklung, Kunst und Kultur, Soziales und Gesellschaft und Offene Daten eingeladen. Ihre Projekte veranschaulichen Potenziale und Chancen der Digitalisierung unter dem Leitbild einer offenen Stadt.

aus offenestadt.info

Wir freuen uns sehr darüber, dass auf dem Forum Offene Stadt Raum für Vernetzung mit den unterschiedlichsten Akteuren der Digitalisierung und Öffnung von Städten ist, aber auch darüber, dass die Arbeit aus nunmehr fast drei Jahren Open Knowledge Lab Hamburg, Code for Hamburg, sichtbar gemacht wird mit ganz praktischen Beispielen und Geschichten.

Das Forum Offene Stadt bildet damit den Auftakt zum International Open Data Day der in zahlreichen Ländern und Städten jedes Jahr gleichzeitig stattfindet und von der weltweiten Community organisiert wird. In Deutschland nehmen 13 Open Knowledge Labs teil, darunter auch Hamburg, die am nächsten Tag ins Lab einladen, um ganz praktisch mit Offenen Daten, Ideen und Impulsen aus dem Forum zu arbeiten.

Wir freuen uns auf die Veranstaltung und wünschen dem OK Lab Hamburg noch viele spannende Jahre, Projekte und Kooperationen!